...aus dem Kita Alltag

In der Woche vom 19.10.-22.10.2021 starteten wir in unsere Kinderbibelwoche.

 

Die Vorbereitungen begannen bereits vor den Sommerferien. Frau Wejwer von der Landeskirche brachte uns die inhaltlichen Themen an drei online Abendterminen näher und stellte uns das Heft "Der kleine Bücherwurm Fridolin entdeckt die Bibel" vor.

 

Da die Bibel aus vielen Geschichten besteht, wurde den Kindern an jedem Wochentag eine Erzählung näher gebracht. Unter anderem durch eine Handpuppe Namens Fridolin der sich auf Entdeckertour machte und von unserer FSJlerin Melanie gespielt wurde, einem Schattenspiel, unterschiedlichen Bastelarbeiten, verschiedenen Liedern und einem Rollenspiel. Auch Frau Wejwer kam täglich zu Besuch und moderierte unsere Kinderbibelwoche.

 

Beim gemeinsamen Frühstück in den jeweiligen Stammgruppe erlebten sich die Kinder als Gemeinschaft und wichtiger Teil einer Gruppe.

 

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Kinderbibelwoche stattfinden konnte und alle Kindergruppen diese Zeit zusammen im Turnraum verbringen dürfen.

 

So langsam aber sicher kehrt wieder ein Stück Normalität in unseren Kita Alltag zurück, den wir alle so lange sehnlichst vermisst haben.

 

 

 

Vor den Sommerferien, an unserem Planungstag am 5.08.2021 durften wir Frau Midasch von der Johanniter- Unfall- Hilfe e.V. bei uns begrüßen.

 

Der letzte erste Hilfe – Kurs liegt bei vielen Menschen in weiter Vergangenheit. Einen erste Hilfe Kurs absolvieren die meisten vor Beginn des PKW Führerscheins. Können Sie sich noch daran erinnern und wissen was im Ernstfall zu tun ist?

 

Genau aus diesem Grund absolvieren wir alle zwei Jahre einen erste Hilfe- Kurs. So sind wir als Ersthelfer im medizinischen Notfall in der Lage Hilfe zu leisten und wissen was zu ist.

 

Regelmäßige praktische Übungen wie die stabile Seitenlage, die Herzdruckmassage, das Anlegen von Verbänden und die theoretische Bearbeitung verschiedenster Krankheitsbilder geben Sicherheit und Aufschluss darüber wann es notwendig ist telefonische Hilfe unter 112 zu fordern.

 

Am 28.07.2021 feierten wir die Verabschiedung der Schulanfänger, unserer ABC- Kinder. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück in den jeweiligen Gruppen.

 

Danach gingen die 13 Schulanfänger gemeinsam mit ihren Erzieherinnen zur Abschlussandacht mit Pfarrer Michael Winkler in die nahe gelegene Kirche.

Auch der Spaß kam nicht zu kurz, da er sogar einen Clown zur Unterstützung mitgebracht hatte. Ein besonderer Moment der Andacht war die Segnung der selbst gestalteten Namensarmbänder, sowie deren Übergabe.


Zurück im Kindergarten gingen die Vorbereitungen weiter. Doch was ging da so vor sich? Es wurde dekoriert, Bänke geholt und eine "Rutschgelegenheit" aus dem Fenster des Gruppenzimmers gebaut.
Als dann die Eltern zur vereinbarten Abholzeit in der Kita eintrafen, zeigten sich die ABC Kinder stolz an den Fenstern mit ihren selbstbedruckten T-Shirts  auf denen das Ende der Kindergartenzeit zu sehen war. Natürlich hatte auch jedes Kind darauf unterschrieben.

 

Gemeinsam mit den Erzieherinnen wurde gesungen "Ade, du schöne Kindergartenzeit". Bepackt mit den persönlichen und individuellen Portfolio- Ordnern und kleinen Geschenken rutschten die Schulanfänger hinaus in den Garten, in die Arme ihrer Eltern.

 

Mit dem Spruch "1,2,3 der Kindergarten ist vorbei, jetzt gibt es kein Zurück, wir wünschen euch viel Glück", wurden unsere Großen verabschiedet.
Die ABC- Kinder strahlten um die Wette und das ein oder andere Auge der Eltern blieb dabei nicht trocken.

 

Wir wünschen allen ABC- Kindern einen tollen Start in der Schule. Wir werden euch vermissen!
Euer Kita- Team Windspiel

Kratzbürsten und Schmusekatzen

 

Im Hinblick auf die sozial- emotionale Entwicklung von Kleinst- und Kleinkindern durften wir Frau Unseld vom Sonnenhaus Iffezheim am 19.07.2021 bei uns begrüßen.

Mit ihrem Vortrag "Vom ICH zum DU zum WIR"  gab sie uns Informationen,  Anleitung und Hilfestellung die uns anvertrauten Kinder besser verstehen und fördern zu können.

 

Durch Fallbeispiele aus dem Kitaalltag wurden neue Handlungsstrategien besprochen und entwickelt, die helfen Kinder mit herausforderndem Verhalten zu unterstützen.

 

Der Umgang mit Gefühlen, Arbeiten mit positiver Verstärkung von gewünschtem Verhalten und dem Ignorieren von unangemessenem Verhalten, Kommunikation auf Augenhöhe und Kindern Wahlmöglichkeiten anbieten, dabei aber die Auswahl bestimmen.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt war die Miteinbeziehung von Eltern.

 

Das alles und vieles mehr gab sie uns als praktische Tipps zur Hand. Wir danken Frau Unseld für ihr kommen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Ganz besonders am Herzen liegt uns der in naher Zukunft stattfindende Elternabend zum Thema "Medienerziehung".

 Zu Besuch in der Gärtnerei

Ganz spontan nach langer Zeit durften die Kindergartenkinder der Seifenblasengruppe unsere Gärtnerei Böttger im Dorf besuchen.

 

Frau Böttger hat uns hereingebeten und uns eine kleine Führung durch das Gewächshaus gegeben mit Verköstigungen von Gurke, Paprika, Stevia, Petersilie und vielen mehr. Sie erklärte den Kindern wie die verschieden Gemüsesorten heißen, welche Blumen Sie gepflanzt hat und was die Bienen machen müssen, damit die Pflanzen wachsen können. Im Anschluss durften wir noch die Hühner mit Salat füttern und die Wellensittiche anschauen. Als Highlight wurde noch ein kleines Feuer in der Feuerschale gemacht, wir lauschten und beobachteten das Feuer aus sicherer Entfernung. Wir bedanken uns für diesen großartigen Vormittag und freuen uns drauf nun die Gärtnerei Böttger wieder öfters zu besuchen.

 

„Ein Flugzeug!“

 

Nachdem lange Zeit keine Flieger zu sehen und zu hören waren, gibt es jetzt wieder mehr und mehr Flugzeuge zu bestaunen. Das nahm die Drachengruppe zum Anlass, sich das Mal aus der Nähe anzuschauen.

 

So machten sich 12 Kinder und 2 Erzieherinnen auf den Weg zur Aussichtsplattform. Dort konnten sie der Lufthansamaschine beim Starten und Landen zusehen und auch einige kleinere Flieger gab es zu bestaunen.

 

 

Planschen im Garten

An den wenigen heißen Tagen boten die Erzieherinnen der Luftballongruppe und der Krippe verschiedene Wasserspielstationen an.

21.05.2021

Eule in der Kita!

 

Heute ist eine Waldohreule bei uns in der Kita gelandet. Wir haben den Förster angerufen und Herr Rudolph kam mit seinem Kollegen vorbei.

Er erklärte uns, dass diese Eule gerade erst das Nest verlassen hat. Das Nest befindet sich ganz in der Nähe und die kleinen Eulen lassen sich auf Ästen in der Umgebung nieder. Deshalb werden sie auch Asthocker genannt. Am Abend kommen die Euleneltern zum Füttern angeflogen. Mal sehen, ob die kleine Eule nächste Woche noch da ist...

Neues Spielmaterial in der Ev. Kita Windspiel

 

Ein lang ersehnter Wunsch der Erzieherinnen und vor allem der Kinder ging gerade erst in Erfüllung. Es ist wichtig, dass der Alltag von Kindern bewegt und kreativ ist.

 

Die durch eine anonyme Spende finanzierten Stapelsteine regen nun täglich die Kinder an ihre Umgebung zu gestalten und jeden Raum zu einem Abenteuerspielplatz umzufunktionieren.

 

Die Mädchen und Jungen werden spielerisch aktiv, da die Stapelsteine und die Balanceboards einen hohen Aufforderungscharakter haben und die Fantasie anregen.

 

Gerade zu der Corona-Zeit, wo keine Ausflüge stattfinden können, müssen wir die vorhandenen Räume neu entdecken und stetig umgestalten, um abwechslungsreiche Spielanlässe und Reize bieten zu können. Wir freuen uns alle sehr über das neue Spielmaterial!

 

 

Glaube, Liebe, Hoffnung

 

 

 

Diese drei Wörter haben im letzten Jahr noch mehr an Bedeutung gewonnen als sie schon hatten.

 

Das diesjährige Osterfest wurde in der Ev. Kita Windspiel gebührend gefeiert,

 

denn Ostern ist das Fest der Auferstehung.

 

 

 

Die Kitakinder begannen mit einem gemeinsamen Frühstück in ihren Stammgruppen. Mit gut gefüllten Bäuchen machten wir uns auf den Weg zur evangelischen Kirche neben der Kita.

 

 

 

Im Garten der Kirche war schon alles für eine Andacht vorbereitet. Pfarrer Winkler erzählte uns interessante Dinge über Jesus und was er alles in Jerusalem erlebt hat. Die Hintergründe, warum wir bis heute Ostern feiern, haben wir nun gemeinsam kennengelernt und als Puppenszene sowie in der Kinderbibel anschaulich gezeigt bekommen.

 

 

 

Im Anschluss spazierten wir wieder in die Kita, wo die Osternester im Außengelände versteckt waren.

 

Die Kinderaugen leuchteten selbstverständlich um die Wette, als sie ein Nest erblickten.

 

Es sei zu erwähnen, dass dieser schöne Vormittag unter strengen Corona-Regeln durchgeführt wurde.

 

 

 

 

Unser Treffen mit dem Förster

 

Am Dienstag, den 9.03.2021, traf sich die Zwergenfamilie mit dem Förster Herr Rudolf im Wald. Er begleitete uns ein Stück weit auf unserem Spaziergang und zeigte uns einen geeigneten Ort, welcher sich zum Spielen und Rasten an unseren Waldtagen anbot.

 

Gemeinsam mit den Kindern kennzeichnete er Bäume, die von nun an „unseren“ Spielbereich im Wald darstellen. Aufgrund neuer Verordnungen war dies notwendig, damit dieses spezielle Waldstück, indem die Kinder nun regelmäßig spielen können, gründlich vom Förster auf Gefahren überprüft werden kann. Unter anderem achtet er dabei auf alte und morsche Bäume, welche immer mal wieder Äste verlieren können oder sogar umstürzen.

 

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Herrn Rudolf und sind sehr dankbar, für seine Arbeit und die damit verbundene gefahrenfreie Zone für unsere Kinder der Kindertagesstätte.

 

 

Nachdem wir nun am 22.02.2021 wieder in den Regelbetrieb der Kindertagesstätte wechseln durften, möchten wir Ihnen gleich von einer guten Tat berichten.

 

Die fleißigen Helfer

 Unserer Drachengruppe ist nämlich auf ihren Spaziergängen aufgefallen, wie viel Müll überall herum liegt. Bei Gesprächen mit den Kindern, kam ihnen die Idee, alles aufzusammeln und in die dafür vorgesehenen Mülltonnen zu schmeißen.

Gesagt getan… Bewaffnet mit Handschuhen und Mülltüten machten sie sich auf den Weg um die Kindertagesstätte und Schule.

Insgesamt sammelten sie drei volle Tüten mit weggeworfenem Papier, Kunststoff und anderem Müll. Dies zeigte uns, wie notwendig diese Müllsammelaktion war. Daher werden wir ab sofort den Kampf gegen den Müll aufnehmen indem wir Handschuhe und Mülltüten zu unseren Spaziergängen mitnehmen. Ebenso werden wir ein paar Müllzangen für die Kinder anschaffen. So können wir jeden Tag etwas Gutes tun.

 

Wir machen weiter, wenn auch nur in der Notbetreuung.

 

Dennoch arbeiten wir weiter, um unsere Arbeit transparent zu machen und mit unseren Eltern und Kindern in Kontakt zu bleiben, indem wir...

- Telefonate mit den Familien führen

- Geburtstagsgrüße nach Hause schicken

- Ihnen Nachrichten über die Kita- App zukommen lassen

- kleine Lernpakete vorbereiten und an die Kinder verteilen

- Videos für Sie drehen

- Online Austausch anbieten und uns virtuell mit Ihnen treffen

- uns weiterbilden mit Webinaren und Seminaren, um nach der Kita Schließung  wieder voll durch starten zu können

- Spiel- und Beschäftigungsangebote für zu Hause erstellen

- Zoom Meetings im Team, in Kleingruppen und hoffentlich auch bald mit ihnen veranstalten

 

Erste Kita- Online - Weihnachtsfeier 2020

 

Ein außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit- um noch einmal kurz inne zu halten.

 

Das gemeinsame Miteinander, welches unsere Arbeit auszeichnet und besonders macht, ist nun erneut zum Erliegen gekommen. Wann und wie es weiter geht, ist leider noch sehr ungewiss.

 

 

Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir am 22.12.2020 noch einmal ein Stück weit Normalität und Weihnachten erleben durften. Zu unserer diesjährigen Kita- Weihnachtsfeier luden wir die Eltern per Link zu unserer ersten Kita- Online- Weihnachtsfeier ein. Jede Familie für sich und die pädagogischen Fachkräfte aus den einzelnen Gruppen feierten bei Liedern und einer vorgetragenen Weihnachtsgeschichte ihr ganz eigenes kleines Fest und konnten gemeinsam das Treiben über Handy, Tablet oder Laptop verfolgen. Die strahlenden Augen der Kinder und die Freude darüber einander noch einmal sehen zu können, war überwältigend.

 

Wir freuen uns sehr, dass doch so viele Eltern unser Angebot angenommen haben und mit uns Weihnachten gefeiert haben. Ihnen und ihren Familien wünschen wir wohlverdiente erholsame Feiertage, schöne Stunden in den engsten Kreisen und für das neue Jahr Zuversicht, Gesundheit und Glück.

 

Bundesweite Kita- und

 

Schulschließung ab

 

16.12.2020 bis

 

einschließlich 31.01.2021. 

 

Eine Notbetreuung wird

 

angeboten!

 

Liebe Eltern,

in zwei Wochen ist Weihnachten, um Sie auf die Adventszeit einzustimmen und Ihnen unsere Kita Weihnachtszeit näher zu bringen, hat unser FSJler Fabian gemeinsam mit den Kita Kindern und Erzieherinnen eine Audio CD aufgenommen. Dazu ist er durch die einzelnen Gruppen gegangen und hat die gesungenen Lieder und Texte der Kinder für Sie aufgenommen und zu einer CD zusammengestellt. Durch die Unterstützung von Katja wurde daraus ein Weihnachtsbuch.

Unser persönliches Weihnachtsgeschenk an Sie, werden die Kinder in den nächsten beiden Tagen mit nach Hause nehmen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und freuen uns, Sie dabei ein Stück weit zu begleiten.

 

Sei gegrüßt lieber Nikolaus

 

Am 6.12.2020 fand, wie jedes Jahr, der Nikolaustag statt. Da dieser Tag diesmal auf einen Sonntag fiel, feierten wir am darauffolgenden Montag in der Kita. Aufgrund der derzeitigen Corona- Situation konnten die Kitagruppen leider nicht, wie üblich, gemeinsam den Nikolaus im Turnraum empfangen. Doch der Nikolaus ließ sich selbstverständlich etwas anderes einfallen:

Nacheinander besuchte er die einzelnen Gruppen über den Garten am Fenster. Jede Gruppe erwartete individuell und sehnsüchtig den Nikolaus. Die Drachenkinder saßen gerade im Morgenkreis, in der Luftballongruppe verteilten sich die Kinder an den Fenstern und in der Seifenblasengruppe war es ein bisschen wie im Kino, denn alle saßen im Halbkreis auf ihren Stühlen und die Krippenkinder liefen zur Tür, als sie den Nikolaus endlich entdeckten.

 

Durch die Fenster überreichte der Nikolaus dann die befüllten Stiefel. Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Kinder die Nikolausstrümpfe entgegen und trugen ein kleines Gedicht oder sangen dem Nikolaus zum Dank noch etwas vor. Tschüss lieber Nikolaus, bis nächstes Jahr!

 

Am 6. Dezember ist Nikolaus, 

um diesen Tag mit den Kindern feiern zu können, bitten wir Sie uns eine Nikolaussocke mitzubringen. Am 7.12.2020 wird uns dann der Nikolaus im Kindergarten besuchen und den Kindern die gefüllten Strümpfe bringen.

 

Wir wünschen Ihnen und ihren Familien einen schönen Nikolaus- Tag.

Besuch von St. Martin

Am 11.11.2020 feierten wir St. Martin in der Ev. Kita Windspiel. Da der berühmte Laternenumzug am Abend nicht stattfinden kann, haben wir uns etwas ganz besonderes überlegt. St. Martin besuchte die Kinder in der Kita. Dank unserer Mitarbeiterin Liane, die zusammen mit ihrem Pferd zu uns geritten kam, unserer verkleideten Leitung Katja als Bettler und der vorgetragenen Geschicht von unserer Sprachkraft Marion erlebten die Kinder das Rollenspiel hautnah. Aufmerksam verfolgten die Kinder in ihren Stammgruppen die spannende Geschichte.

 

 

 

Am 11.11.2020 ist St. Martin-

 

 auch wir wollen Gutes tun!

Daher sammeln wir für einen guten Zweck und möchten die Tafel in Rastatt unterstützen.

Wir werden die Spenden am Freitag den 13.11.2020 gesammelt zur Seelsorgeeinheit Sinzheim - Hügelsheim bringen.

 

        

    - lichen Dank

für

Ihre Spenden!

 

 

Willkommen zum Herbstmarkt!

Wie jeder weiß hat die Corona Pandemie unseren Alltag weiterhin fest im Griff.

 

Doch wir werden kreativ und finden Ideen, um ein bisschen vom Gewohnten beizubehalten. So fand in diesem Jahr am 14. und 15.10.2020 der traditionelle Herbstmarkt der ABC-Kinder der Ev. Kita Windspiel in der letzten Woche statt. Was erst undenkbar schien, wurde mit viel Engagement von Erzieherinnen, Kindern und Eltern umgesetzt. Statt in der Kita das gespendete Obst, Gemüse und Blumen zu verkaufen, wurde der Marktstand im Turnraum aufgebaut und bestückt. Da die Eltern momentan die Einrichtung nicht betreten dürfen, haben wir durch das offene Fenster verkauft. Natürlich wurden bestehende Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht immer eingehalten.

 

Um größeren Anstürme auf den Markt zu umgehen wurde vorgebeugt und an zwei Tagen mit unterschiedlichen Schichten verkauft. Die Augen der Kinder leuchteten vor Freude, dass diese Aktion trotz vieler Einschränkungen stattfinden konnte. Wir danken der Bäckerei Peter, der DM Filiale in Hügelsheim, der Gärtnerei Böttger, dem Landseehof Reiß, sowie allen Eltern für die zahlreichen Spenden.

 

Wir sind dankbar, dass wir zwei schöne und erfolgreiche Markttage mit den Kindern erleben durften.

 

Kürbisfest

Urkunde für Ev. Kita Windspiel

 

Am 09.09.2020 überreichte Frau Maier von der AOK eine Urkunde über die Teilnahme an Jolinchen Kids. Gesunde Ernährung ist ein wichtiges Thema in der Kita. Mit den neuen Materialien, die von der AOK für jede Gruppe zur Verfügung gestellt wurde, setzen sich die Kinder spielerisch damit auseinander. Die Lieder auf der CD laden ein ins Gesund- und lecker-Land, den Fitmach- Dschungel und auf die Insel „Fühl mich gut“. Der Drache Jolinchen zeigt auf dem Momory, was alles zum Gesundsein dazu gehört. Wir bedanken uns bei Frau Maier.

 

Die Schmetterlingshäuser

 

Schmetterlingshäuser sind bislang noch relativ unbekannt, tatsächlich funktionieren sie nach dem gleichen Prinzip wie die bekannten Insektenhotels. Der künstliche Kasten dient als Ersatz für natürliche Rückzugsmöglichkeiten und schützt die Schmetterlinge vor Wind und Wetter, aber auch vor Fressfeinden. Gerade viele einheimische Schmetterlingsarten sind mittlerweile vom Aussterben bedroht oder gelten als stark gefährdet. Daher freuen wir uns sehr, dass die Firma Immobilien Service Deutschland uns fünf solcher Schmetterlingshäuser gespendet hat. Diese wurden am 28.07.2020 von Herrn André Hohaus und Frau Anita Fritzsche an unsere Leitung Frau Katja Bleich überreicht.

 

Kita-Info-App

Auch wir sind seit dem 01.07.2020 endlich Nutzer der Kita Info App und gehen mit dem Zeitgeist.

Wir haben uns für die App von der Firma Stay Informed Horner und Ganter GbR aus Merzhausen bei Freiburg entschieden. Diese wurde im Jahr 2014 getestet und wird mittlerweile in 1806 Kindertagesstätte genutzt.

Unser Anliegen ist es, auch in Krisenzeiten mit unseren Eltern in Kontakt bleiben und die Informationen aus der Einrichtung schnell und direkt übermitteln zu können.

Alle Infos und Termine der Kindertagesstätte bekommen die Eltern unserer Kinder nun werbefrei und kostenlos, direkt auf ihr Smartphone. Dies erleichtert die Kommunikation erheblich und macht unsere Arbeit noch transparenter.

 

Die Vorteile auf einen Blick:

·        Keine losen Zettel mehr und verlorene Infos

·        Termine können in den eigenen Handy- Kalender übernommen werden

·        Unterschreiben und Rückmelden ist möglich

·        Daten werden nicht gesammelt, ausgewertet oder verkauft, Einhaltung der europäischen Datenschutz- Grundverordnung

·        Umweltfreundlich

·        Keine Chat Funktion, Einweg- Information- Private Handynummern/ Emailadressen bleiben privat

·        Einfache Bedienung und Handhabung

 

Dennoch ist uns wichtig, dass Sie wissen: Die App ersetzt nicht den persönlichen Elternkontakt, wir sind wie gewohnt für Sie da und unterhalten uns gerne mit Ihnen.

 

Am Donnerstag, den 9.07.2020 ist die Kindertagesstätte, wegen Fortbildung nur bis 14.30 Uhr geöffnet.

 

Wir konnten die geplante 2- tägige Inhouse Fortbildung mit Frau Silvia Zöller zur Beobachtung und Dokumentation, umorganisieren. Durch die erschwerten Bedingungen  für Sie und ihre Familien in den vergangenen Wochen, ist es uns ein Anliegen für Sie da zu sein und eine konstante Betreuung zu gewährleisten.

 

So ist die Kindertagesstätte am 9. und 10.07.2020 für Sie und ihre Kinder geöffnet. Eine Nachmittagsbetreuung kann am Donnerstag, den 9.07.2020 nicht angeboten werden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unsere Ev. Kita Windspiel aus der Luft von Manfred Wittmann und den Ballonfahrern

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei der Familie Ullmann für die Spende vom 17.06.2020 an die Ev. Kindertagesstätte Windspiel bedanken.

 

 

Durch die Geldzuwendung von 500,00 € des Transportunternehmens der Firma Ullmann GmbH, geht ein lang ersehnter Wunsch unserer Seifenblasenkinder, nach einem eigenen Sofa für die Gruppe, in Erfüllung.

 

 

Nun heißt es fleißig Kataloge stöbern und gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und den Kindern eine geeignete Sitzgelegenheit auszuwählen und anzuschaffen. So haben die Kinder wieder die Möglichkeit sich zurück zu ziehen und auszuruhen oder in angenehmer Atmosphäre Bücher zu lesen. Ob in der Kleingruppe oder im eins zu eins Kontakt mit der Erzieherin, stehen die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kleinen und Großen an oberster Stelle.

 

30.06.2020

Unter dem Motto:

"Schütz ich mich, schütz ich dich" ist uns das regelmäßige und gründliche

Hände waschen auch in der Kita wichtig.

 

Für die Kinder ist auch das Hände waschen voller Wunder, lässt sie staunen und interessante Beobachtungen erleben.

Alles neu macht der Mai!

 

Mai-Zeit ist Pflanzzeit…

 

Die Kinder der Luftballongruppe waren im Mai fleißig am Werk.

 

Wie jedes Jahr konnten wir auch in diesem Jahr unsere Kartoffeln stecken.

 

Mittlerweile sind durch das warme Wetter und den Regen schon die ersten Büsche zu sehen. In unser anderes Beet haben wir Tomaten und Zucchinipflanzen gesetzt, auch diesen Pflanzen kann man beim Wachsen zuschauen. An den Erdbeeren können wir täglich ernten. MMMHHH lecker!

 

Doch nicht nur im Garten gab es Arbeit und Veränderung. Das Gruppenzimmer der Luftballongruppe wurde komplett neu gestrichen und wir mussten für zwei Tage mit unseren Möbeln und den Spielsachen in den Turnraum ausweichen. Die Kinder halfen bei dem Umzug fleißig mit und wenn wir ganz ehrlich sind, hat es uns im Turnraum sehr gut gefallen. Wir freuen uns nun aber auch sehr, ein helles und freundlich gestrichenes Gruppenzimmer zu haben.

 

 

 

Endlich geschafft, der gewebte Teppich ist fertig.

Mit verschieden farbiger Wolle, wurde konzentriert gearbeitet und Stück für Stück fertig gestellt.

Stolz wird es präsentiert.

 

 

 

 

 

 

 

Das lang ersehnte Wiedersehen in der Kita, die gewohnte Vertrautheit und Nähe, ist auch während der Corona Pandemie wichtig für unsere Kinder. Danke, an die mutigen pädagogischen Fachkräfte, die dadurch unsere Kinder glücklich machen.

Vorlesetag

Am 15.11.2019 war der bundesweite Vorlesetag. Auch in der Ev. Kita Windspiel wurde ein Nachmittag zum Vorlesen vorbereitet. Die Sprachfachkraft Marion Buchholz lud Eltern, Großeltern und Kinder ein. Um 14.30 Uhr ging es los. Der Regenbogenfisch wurde anhand eines Bilderbuchkinos vorgestellt. Bei diesem Bilderbuchkino werden die einzelnen Seiten aus dem Bilderbuch per Beamer für alle sichtbar an die Wand projeziert. Danach waren alle dazu eingeladen sich zu bewegen. Versteckt im Bewegungsparcours konnten die Kinder die Glitzerschuppen des Regenbogenfisches finden und so entstand ein glitzernder bunter Fisch. Wie abwechslungsreich die Auseinandersetzung mit einem Bilderbuch sein kann zeigte dieser Nachmittag eindrücklich. Lesen ist noch lange nicht "out"!

Herbstmarkt lässt Herzen höherschlagen

 

In der letzten Woche fand der schon zur Tradition gewordene Herbstmarkt statt. Die ABC-Kinder, diese Kinder sind das letzte Jahr im Kindergarten bevor sie in die Schule starten, bereiteten mit Unterstützung der Erzieherinnen ihren Marktstand vor. Verkauft wurden in diesem Jahr die selbst angebauten Kartoffeln, Obst und Gemüse, Blumen für drinnen und draußen, sowie Brot, Marmelade, Eier und vieles mehr. Die Kasse klingelte laut und die ABC-Kinder waren mit ihrem Ergebnis zufrieden. Der Elternbeirat organisierte wieder einen Kuchenverkauf und die frischen Waffeln waren heiß begehrt.

 

Wir danken der „DM Drogerie“ für die gespendeten Brotdosen.

 

Wir danken „Peters gute Backstube“ für die Brotspende.

 

Wir danken der „Gärtnerei Böttger“ für die vielfältigen Spenden.

 

Wir danken dem „Landseehof Reiß“ für die große Spende.

 

Wir danken „Edeka „Oser“ in Iffezheim für die Spenden.

 

Des Weiteren danken wir dem Elternbeirat für die aktive Mithilfe und allen anderen Eltern für die Sach- und Zeitspenden.

 

NEIN! heißt NEIN!

In der vergangenen Woche besuchten die ABC-Kinder der Ev. Kita Windspiel das interaktive Puppentheater „Irmi und das NEIN!“. Dieses Theaterstück ist „Ein Präventionsprojekt für Kindergärten und Grundschulen – Gemeinsam gegen Gewalt“.

 

Das Kind Irmi ist 7 Jahre alt und erlebt im Alltag mehrere unschöne Situationen in denen Kinder, Jugendliche sowie Frauen und Männer ihr gegenüber übergriffig werden. Irmi hat dabei ein schlechtes „Bauchgefühl“, traut sich aber nicht „NEIN!“ zu sagen. In einer weiteren „Bauchweh-Situation“ schreitet eine echte Polizistin ein und erklärt Irmi, und vor allem den zuschauenden Kindern, dass man bei „Bauchweh-Situationen“ den Mut haben darf und „NEIN!“ schreien soll! Gemeinsam wurde dies tatkräftig mit der Polizistin aktiv geübt. Nun erlebt Irmi nochmal dieselben übergriffigen Situationen und die zuschauenden Kinder haben Irmi mit ihrem Mut „NEIN!“ zu rufen tatkräftig unterstützt und Irmi erlebte einen schönen Tag auf dem Spielplatz. Ihr Selbstbewusstsein ist durch das „NEIN!“ gestiegen.

 

Für die Kinder war dieses etwas andere Theaterstück etwas Besonderes und es hat bei den Mädchen und Jungen einen positiven

und bleibenden Eindruck hinterlassen.

Elternbeiratsfest

Am 22.10.2019 waren der Elternbeirat 2018/19 und 2019/20 zu einem Fest eingeladen. Die Elttern wurden von den Erzieherinnen mit einem Racletteessen überrascht. Damit wollte das Team im Namen aller Eltern und Kinder Danke sagen für das Engagement im vergangenen Jahr und den neuen Elternbeirat Willkommen heißen. Bei leckerem Essen und guter Stimmung waren sich alle einig, dass so ein Fest auf jeden Fall Tradition in unserer Kita werden wird.